Sportlich unterwegs trotz Pollenallergie – meine 10 Tipps

Sportlich unterwegs trotz Pollenallergie – meine 10 Tipps

Ja, auch gegen diese gemeinen, kleinen Pollen sind die fittesten Sportler nicht immun. Regelmäßige und über Jahre praktizierte, sportliche Aktivitäten stärken zwar das Immunsystem, schützt aber nicht komplett. 

Ich kenne eine ganze Reihe Läufer, die es vor allem in den Frühlingsmonaten stark erwischt. Dann paaren sich Erkältungssymptome mit körperlichem Unwohlsein, welches der sportliche Mensch so nicht kennt. Bei mir persönlich halten diese Symptome ca. 2 Tage an, in denen ich richtig ausgeknocked bin und an meine tägliche Portion Sport überhaupt nicht zu denken ist. 

Heute ein paar meiner persönlichen – teilweise recht trivialen – Tipps, um einigermaßen durch die Pollenzeit zu spochteln:

#1 AntihistaminTabletten

Seit Wochen nehme ich bereits eine Tablette pro Tag. Apotheker raten vom Langzeitgebrauch ab, Ärzte empfehlen dies aber. Entscheidet selbst. 

#2 Kleidung

Zieht sofort beim Betreten der Wohnung die Oberbekleidung aus und tragt diese nicht weiter umher.

#3 Gesicht waschen

Zwischendurch, wenn ich den Pollen zu sehr ausgesetzt war, habe ich schon oft mein Gesicht am Waschbecken auf der Toilette abgewaschen.

#4 Haare waschen

Wascht eure Haare so oft es geht – bestenfalls abends. 

Falls ihr – wie ich – lange, dicke Haare habt und nicht täglich eure Haare waschen könnt oder wollt, hilft in der Pollenhochzeit auch eine elastischen Sportmütze auf dem Kopf in freier Natur.

#5 Wohnung lüften

Am frühen Morgen fliegen die Pollen am wenigstens. Genau dann ist die beste Zeit, um die Wohnung einmal durchzulüften. 

#6 Bettzeug wechseln

Regelmäßiges Bettzeugwechseln ist wichtig. Wir wechseln dieses während der Pollenzeit alle 2-3 Wochen. Zum Glück übernimmt dies mein Mann, inkl. akribischem Absaugen der Matratze. 

#7 Vaseline 

Vaseline in der Nase finde ich persönlich ganz merkwürdig, half aber zeitweise erstaunlich gut. Probiert es selbst aus, wie euch dieser Tipp gefällt.

#8 Hyposensibilisierung

Dieses Thema schiebe ich jedes Jahr vor mir her..

#9 Spochteln

Nach dem Regen oder früh morgens ist die Luft wunderbar klar – dann ist die beste Zeit für eine kleine Einheit. Übertreibt es nicht – es kommen wieder Tage, an denen es besser funktioniert. 

#10 Ausweichsport

Man könnte ja während der Zeit das Training ins Schwimmbad verlegen oder im Fitnessstudio diverse Trainings & Kurse absolvieren. 😉

Sport während der PollenHochSaison ist nicht lustig, aber mit diesen kleinen Tipps müsst ihr nicht komplett, über Wochen hinweg, pausieren. 

Kommt gut durch die Tage, 

Eure Yvonne 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.